Startseite | Impressum | Sitemap | Kontakt   

Herbstlager Serneus

Lagerteam Herbstlager Info Ferienhaus Feedback Tagebuch Link Team Login

Lager 2016

Herbstlager Serneus 2016
14.09.2016 Leiterteam
Nur noch drei Wochen bis zum Herbstlager in Serneus. Wir das Leiterteam sind Bereit. Freuen uns auf viele Bekannte aber auch neue Gesichter. Das schöne Wetter haben wir bereits vorbestellt, so dass wir viel im Freien sein können. Also bis Bald :-)

08.10.2016 Leiterteam
Herbstlager 2016 eröffnet.... Alle gut angekommen...... Zimmer bezogen...... Essen eingenommen..... Nun ab auf einen kurzen Spaziergang...... Bis später

08.10.2016 Leonie
Wir haben uns um 8.00 Uhr getroffen und um 8.30 Uhr sind wir losgefahren. Als wir ankamen mussten wir denn Koffer zuerst zum Haus transportieren. Dann wurden wir in die Zimmer eingeteilt. Zum Mittagessen gab es Suppe und Wienerli. Am Nachmittag sind wir spatzieren gegangen. Zum Abendessen gab es Hörnli mit Apfelmus und Bolognesesauce. Um 21.30 Uhr mussten wir uns Bettfertig machen. Um 22.00 Uhr mussten wir die Lichter ausmachen. Gute Nacht......!

09.10.2016 Jennifer und Larissa
Um 8:30 Uhr hat es Frühstück gegeben. Danach haben wir einen kleinen Spaziergang gemacht zur Hängebrücke und dann haben wir zu Mittag gegessen. Am Nachmittag sind ein paar Kinder in die Turnhalle gegangen und die andern haben weisse T-Shirt bemalt. Danach gingen die meisten Duschen. Um 18:30 Uhr gibt es leckeres Abendessen.

09.10.2016 Pascale
Diesen Abend verbrachten wir grösstenteils mit Kartenspielen, bei denen wir sehr viel Spass hatten. Danach wurden wir mit feinem Kartoffelbrei und Bohnen verwöhnt. Zum Dessert gab es selbst gemachte Schokoladencréme, die uns allen Freude bereitete. Was denn restlichen Abend vorgeht, lassen wir uns überraschen... Mit Freundlichen Grüsse unsere aufgestellte Lagergruppe. :-)

10.10.2016 Pascale
Nach unserem erfolgreichen Spaziergang durch den Zwergenwald, waren wir alle ein bisschen schlapp. Deshalb hatten die meisten keine lust mehr Fussball zuspielen. Darum vertrieben wir unsere Zeit mit Gämschen und verstecken spielen. Die meisten gingen in dieser Zeit auch noch duschen. Nach dieser langen Freizeit freuten wir uns alle das erste mal etwas mit unserem Lagerthema zutun zu haben. Wir beschrifteten Karten und liessen die später an Ballons auf dem Pausenplatz steigen. Dies bereitete uns viel freude. Dank diesen Aktivitäten die wir heute erlebten, hatten wir reichlich Hunger. Erneut wurden wir von unserem tollen Küchenteam verwöhnt, es gab Hamburger mit Pommes und unserem beliebten Salat. Für dieses essen sind wir der Küchenleitung Gabi und Anita sehr dankbar...;-)

10.10.2016 Karin
Nach dem Frühstück begaben wir uns aufs Postauto um in den Zwergenwald zu gelangen. Dort angekommen bestaunten wir die Windräder und kleinen Zwerge. Da es leider relativ kalt war liefen die Kinder sehr schnell durch den Wald. Schon nach ca. einer Stunde kamen wir beim Zwergenhaus an wo wir uns mit einem Lunch wieder stärkten. Doch auch hier war es zu kalt und deshalb gingen wir schon recht schnell Richtung Postauto nach Serneus. Dort angekommen mussten sich einige gut aufwärmen, damit wir keine kranken Kinder bekommen werden. Für das tat die warme Dusche sooo gut.

11.10.2016 Roger
Heute war ein Tag im Haus angesagt, das Wetter machte nicht so mit, wie wir es bestellt hatten. Am morgen war wieder unserer jährliches Ritual im Volg angesagt, Süssigkeiten einkaufen für maximal 5.00 Fr. Am Nachmittag hatten wir, in und ums Haus herum, unseren Postenlauf gemacht. Später wurden wir noch mit einem selbstgemachten Kuchen und Nussgipfel verwöhnt, wo die Oma von Bettina uns gemacht und vorbeigebracht hatte....war lecker. Danach machten wir alle zusammen noch ein Lotto im Aufenthaltsraum. Zum Nachtessen gibt es feine selbstgemachte Spätzli mit Tomatensauce, Käse und Blumenkohl.....mhhhh....Nach dem Nachtessen werden wir noch selbstgemachte Zopfteigfiguren machen, für unser Frühstück morgen.

12.10.2016 Putzgal/Ste/Jenny/Döme/Jani
Als wir Aufstanden waren wir sehr Glücklich über die Nachricht, dass wir Rodeln gehen. Da viele nur auf diese Aktivität warteten lief alles ziemlich schnell, schneller als sonst. Unser Bus hatte zu unserem Pech verspätung... Trotzdem kamen wir pünktlich für den Zug. Einige Minuten später waren wir bei der Rodelbahn angekommen, und unsere freude stieg noch mehr, aber leider bekamen wir die schlechte Mitteilung das die Rodelbahn vereist ist. Darum mussten wir zwei Stunden warten. In dieser Zeit assen und vergnügten wir uns, die einen hatten kalt und die anderen liessen sich die kälte nicht anmerken. Doch später bekamen wir die Nachricht das wir doch noch rodeln durften. Die meisten kamen ohne Verwarnung vom Rodelplatzchef davon doch einzelne kassierten eine. Das Rodeln bereitete uns sehr viel Spass und wir kamen unverletzt davon. Die Reise nach unten bereitete uns ebenfalls sehr viel Freude und spass:)... Bei der Heimreise mit dem Zug bekamen wir alle ein halbes Schoggistängeli an dem wir uns sehr erfreuten. In Klosters angekommen nahmen wir das Postauto richtung Serneus Mezzaselva, die einen warteten auf das nächste Postauto während andere so sportlich waren und liefen. Zum Znacht gab es Voressen mit Rösti. Ein krönender abschluss für den Tag bildete ein Filmabend.

13.10.2016 Stefania & Jacqueline
Heute wurden wir wieder früh geweckt , dass gefiel nicht allen. Nach dem Frühstück machten wir uns bereit für die Wanderung. Wir gingen zuerst mit dem Postauto nach Klosters Bahnhof danach mit dem Zug nach Davos Platz. Dann sind wir in den Eichhörnchenwald gewandert. Dort haben wir Eichhörnchen und Vögel mit Nüssen gefüttert. Wir sind an die Feuerstelle gewandert, dort haben wir Würste gebraten. Nach dem Essen konnten wir noch spielen. Nachher sind wir nach Klosters gewandert, dass war anstrengend. An der Postautohaltestelle haben wir auf das postauto gewartet. Mit dem Postauto sind wir bis nach Serneus Dorf gefahren. Als wir Zuhause waren gingen wir duschen. Jetzt warten wir auf das feine Nachtessen (18:22). :-p <3

14.10.2016 Stefania
Heute konnten wir einwenig ausschlafen. Nach dem Frühstück mussten wir Zähneputzen. Danach hatten wir Freizeit bis zum nächsten Leuten, da mussten wir ins Archästübli. Dort konnten wir entscheiden ob wir einen Grasskopf machen wollten oder nicht ( sie wurden sehr schön). Ca. eine Stunde später konnten wir entscheiden ob wir in die Turnhalle gehen wollen oder im Lagerhaus bleiben wollen. Gegen den Abend fingen wir an zu Packen. Zum Abendessen gab es Reis, Fischstäbchen und Bohnen. Jetzt warten wir gespannt auf den Film . :)

15.10.2016 Leiterteam
Der letzte Tag in Serneus. Frühstück um 8.30 Uhr. Danach wurden noch die Bettanzüge von den Duvets entfernt und eingepackt ebenso die restlichen Kleider und Schuhe. Die fertig gepackten Koffer werden im Essraum deponiert. Jetzt werden noch die Finken im Rucksack verstaut und schon geht es los mit dem Koffer Richtung Turnhalle wo noch ein letztes mal Alle gegen Alle gespielt wird. Um 12.15 Uhr verpflegten wir uns auf dem Pausenplatz mit Brot, Wurst, Salami und Käse. Als Getränk wurde Eistee und Fanta gereicht. Um 13.00 Uhr fuhr der Car vor und wir verladen unser Gepäck. Pünktlich um 13.30 Uhr fuhren wir Richtung Winterthur ab. Nochmals einen kleinen Zwischenstop auf der Raststätte Glarnerland, bevor es dann nach Hause ging. Um 15.30 Uhr kamen wir am Bahnhof Winterthur Seen an, wo wir auch schon freudig empfangen wurden. Nach etlichen spannenden Gesprächen machten sich die Kinder mit den Eltern auf den Weg nach Hause. Auch wir das Lagerteam gingen mit Sack und Pack auf den Nachhauseweg und freuen uns schon insgeheim auf das Herbstlager 2017 in Serneus. Wir bedanken uns bei allen Kindern, für die schöne spannende Zeit im Herbstlager 2016 und bei den Eltern für Ihr Vertrauen in unser Lagerteam. Vielen Dank......